Das Vorbereitungsgespräch zwischen Hochzeitsfotograf und Brautpaar – Teil 3

Nach dem ich im ersten Teil dieser Serie über das Brautpaar und ihre Hochzeitsgesellschaft, das „Wer ist wer?“, den Zeitplan und die Locations gesprochen habe widmete ich mich im zweiten Teil den Vorbereitungen, dem Brautpaarshooting, dem Trauakt sowie den Gratulationen und dem Apero. Im dritten und letzten Teil geht es um das Abendprogramm sowie die Party. Ebenfalls werde ich noch auf weitere allgemeine und trotzdem sehr wichtige Punkte eingehen die sonst gerne vergessen gehen.

Foto: Boris Baldinger
Foto: Boris Baldinger

Abendprogramm

Oft gibt es nach dem Apero noch eine Verschiebung der Hochzeitsgesellschaft zur Location des Abendprogramms. Dies kann via privaten Fahrzeugen oder einem organisierten Transport stattfinden. Hier ist es für dich wichtig zu wissen was genau geplant ist. Sollte die Hochzeitsgesellschaft inklusive dem Brautpaar mit einem Schiff oder Reisebus zur nächsten Location fahren, wäre es wichtig dass du dabei bist um dies auf Bildern festzuhalten. Hier stellt sich dann die Frage ob es noch einmal ein Apero gibt. Denn dies würde dir die Zeit verschaffen ein paar Detail- resp. Stimmungsaufnahmen von der Location zu machen. Ebenfalls kannst du  dir in dieser Zeit schnell einen Überblick verschaffen wo das Brautpaar sitzt.

Essen

Eine Frage die du dem Brautpaar auch stellen musst ist, ob du am Abend mit der Gesellschaft essen kannst oder dich anderweitig verpflegen musst. Auch hier gibt es verschiedene Möglichkeiten. Die beste wäre, wenn du direkt mit den Gästen essen kannst. So bist du allzeit bereit und verpasst keinen Moment. Eine weitere Variante die ich auch schon erlebt habe war, dass ich abseits der Gesellschaft „A la carte“ auf Kosten des Brautpaares essen durfte. Ihnen war aber bewusst dass ich so allenfalls einige tolle Momente verpassen würde. Solltest du bei den Gästen essen können (was in 99% der Hochzeiten die ich fotografiert habe der Fall war), wäre es wichtig dass du als einer der ersten das Essen bekommst. Denn so kannst du schnell und gut gestärkt wieder ans Werk gehen.

Beiträge

Abends gibt es oft diverse Beiträge von denen das Brautpaar nichts wissen darf. Ansprachen der Brauteltern, Spiele, Foto-Präsentationen mit Bildern aus der Kindheit ect. Um an diese Informationen zu kommen was alles geplant ist, wendest du dich am besten an die Trauzeugen. Oder Sie sollen sich bei dir mit dem „Finalen geheimen“ Ablaufplan melden.

Fotostudio

Ich persönlich fotografiere nicht sehr viel während dem Essen. Ich fange ein paar weitwinklige Stimmungsbilder des Speisesaals ein, aber ich gehe nie wirklich nahe ran wenn jemand am essen ist. Hier empfehle ich meistens dass ich als Fotograf noch eine kleine Foto-Ecke aufbaue in der ich dann die Gäste zwischen den Gängen fotografieren kann. Im Gegensatz zu den Selbstauslöser Varianten führe ich die Gäste durch das Shooting und animiere Sie etwas. Natürlich gibt es auch sehr coole und ultra-portable Lösungen wie zum Beispiel die Lösung von Jonas Kamber namens fotobox. Selbstverständlich möchte ich nicht als Konkurrenz der einzelnen Beiträge agieren. Wenn also viele Beiträge geplant sind, empfehle ich dass man kein zusätzliches Mini-Studio anbietet. Ebenfalls rate ich dem Brautpaar nicht zu viele Beiträge einplanen zu lassen. In der Regel dauern diese meistens länger als die geplanten 15min.

Die Torte

Nach dem Essen gibt es meist eine Hochzeitstorte. Hier musst du als Fotograf bereit sein. Mittlerweile solltest du dich auch an die Licht-Gegebenheiten gewohnt haben. Frage aber trotzdem nach wie die Torte präsentiert wird. Ich rede von Licht abdunkeln und Wunderkerzen auf der Torte. Das hat mir schon hin und wieder etwas Bauchschmerzen bereitet. Am besten du lässt dich von einem der Trauzeugen informieren wann die Torte kommt. So kannst du dich und deine Kamera darauf vorbereiten (ISO, Blende, Zeit und allenfalls ein Blitz).

Der Hochzeitstanz

Nach dem der Dessert gegessen ist müssen die Kalorien auch wieder verbrannt werden. Informiere dich beim Brautpaar auf wann der Hochzeitstanz ungefähr angesetzt ist und ob Sie einen spezielleren Auftritt planen. Es kann sein dass du dich dafür genau an die richtige Position stellen musst um die besten Bilder zu schiessen. Auch hier kann es sein dass das Licht gedämmt wird. Sei also vorbereitet. Der Hochzeitstanz sollte in der Regel der letzte offizielle Akt sein vor der…

Party

Da ich nicht wirklich ein Party-Fotograf bin und die Gäste ab einem gewissen Zeitpunkt auch gerne mal feiern würden ohne abgelichtet zu werden, empfehle ich meistens dass ich solange fotografiere bis ich ein paar Stimmungsbilder der Party eingefangen habe. Danach lege ich mein Handwerkzeug, sprich die Kamera meist beiseite und fange an einzupacken.

Play
Foto: Boris Baldinger

Weitere wichtige Punkte

Vertrag

Ich selbst stelle äusserst selten schriftliche und unterschriebene Verträge aus. Bisher hatte ich noch nie Probleme mit einem Brautpaar, da ich von Anfang an klar kommuniziert habe was Sie von mir bekommen und was nicht. Wer aber auf der sicheren Seite sein möchte, sollte unbedingt eine Vertragsvorlage erarbeiten. Beispiele dazu gibt es im Web genug.

Veröffentlichen der Fotos

Als Hochzeitsfotograf sind die Bilder das Zeugnis deiner Fähigkeiten. Diese möchtest du auch gerne nach aussen tragen und zeigen. Womöglich in einem Blogpost oder in einem Portfolio welches du weiteren interessierten Brautpaaren zur Verfügung stellen möchtest. Spreche dieses Thema im Vorbereitungsgespräch also unbedingt an. Es gibt Fotografen bei denen es extra kostet wenn man die Bilder nicht veröffentlichen darf. Ich handhabe es so, dass ich eine Selektion erstelle und das Brautpaar danach frage ob ich diese Selektion zeigen darf. Meist stellt dies aber kein Problem dar.

Bezahlung

Damit das Brautpaar sich darauf einstellen kann ist es ebenfalls notwendig dass du Ihnen die Zahlungsmodalitäten erklärst. Persönlich verlange ich keine Vorauszahlung. Auch hier bin ich vielleicht etwas naiv. Wer gerne auf Nummer sicher gehen will soll sich eine Anzahlung überweisen lassen, die bei einer Absage nicht zurück erstattet wird. Für mich passt es, wenn das Brautpaar den ausstehenden Betrag nach einer Hochzeit via Banktransfer überweist. Das ist am einfachsten und bereitet keine Umstände. Ich laufe äusserst ungern mit viel Bargeld durch die Gegend. Eine Bezahlung in Bar an der Hochzeit ist für mich eher unerwünscht.

Krankheit / Unfall

Wir wollen eigentlich nicht darüber nachdenken, geschweige denn darüber reden. Es kann vorkommen, dass du am Tag der Hochzeit krank bist oder wegen eines Unfalles nicht gehen kannst. Dies ist ein Punkt der oft nicht angesprochen wird und nachher zu Problemen führen könnte. Natürlich sind wir alles nur Menschen und auch uns kann es mal erwischen. Wichtig ist, dass dies dem Brautpaar laut und deutlich klar gemacht wird. Hier kannst du vorschlagen dass sich ein zweiter Fotograf den Tag reserviert, dafür aber eine Pauschale bezahlt werden muss, da dieser Fotograf an diesem Tag keinen weiteren Auftrag entgegennehmen kann. Die zweite Variante ist, dass das Brautpaar sich diesem Risiko bewusst ist und es auch trägt. Das heisst im schlimmsten Fall wäre kein Fotograf zur Stelle. Aus meiner Erfahrung kann ich dir mitgeben dass der menschliche Körper erstaunliches zu leisten vermag wenn er muss, auch wenn es ihm nicht gut geht.

Schlusspunkt

Ich könnte hier noch vieles mehr oder ausführlicher schreiben. Möchte aber zu einem Schlusspunkt kommen. Ich hoffe dass ich euch mit dieser dreiteiligen Blogpost-Serie zeigen konnte auf was man als Hochzeitsfotograf alles achten muss und was das Brautpaar schon im Vorfeld abklären kann. Eine Hochzeit kann so viel entspannter angegangen werden, was euch dabei hilft noch bessere Bilder zu schiessen! Und jetzt wünsche ich euch viel Spass bei eurer nächsten Hochzeit!

 

8 comments

  1. Gar kein Kommentar hier? -Mensch, ich möchte mich hier ausdrücklich für das Niedergeschriebene danken! Für mich als Anfänger sind eine Menge Anregungen und Hilfestellungen dabei! Das hast Du toll zusammengetragen und interessant zusammengefasst.
    Vielen Dank nochmals!
    LG Thorsten Rosenbauer

  2. Corinne Gygax says:

    Danke Danke Boris! Bin via Google auf den Blog gestoßen und habe mir gleich ein paar Sachen notiert.
    Ich werde im Juni meine zwei ersten kompletten Hochzeiten fotografieren und freue mich extrem darauf. Danke für dein Hilfestellungen!
    Liebs Grüessli Corinne

  3. Mo says:

    Vielen vielen Dank für diesen wahnsinnig guten Content. Ich werde nächste Woche meine erste Hochzeit für Freunde fotografieren und ich bedanke mich von herzen für diese viele Ratschläge und Hilfen.

    lg Mo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.