Timelapse mit dem iPhone 4S

Dank Judith Steiner und ihrem „Ikea-Bett-Aufbau-Video“ bin ich auf die iOS App Miniatures (iTunes-Link) aufmerksam geworden. Irgendwie fand ich das extrem cool und musste die App auch gleich laden; diese ist in einem beschränkten Funktionsumfang gratis erhältlich.

Natürlich musste ich gleich die Pro Version haben, da man mit dieser auch 1080p Timelapse Videos machen kann. Nur wie das so ist verstaubte die App in einem meiner unzähligen Programm-Ordner auf dem iPhone. Ich hab Sie dann ende Juli mal ausprobiert, musste das iPhone aber immer irgendwie hinstellen, anlehnen, selbst festhalten. So konnte ich nicht wirklich coole Sachen mit der App machen und der Spassfaktor ist gleich Null. Man möchte ja das iPhone nicht eine Stunde ruhig halten. Bis ich auf Amazon.de die iPhone Stativhalterung glif+ gesehen habe (welches übrigens ein erfolgreiches Kickstarter-Projekt ist). Klein praktisch, musste ich haben!

Gestern Abend hatte ich dann Zeit und Lust und begab mich auf  den Schlosshügel in Rapperswil und durfte einen wundervollen Sonnenuntergang miterleben. Schnell das Stativ aufgebaut, iPhone mit dem glif+ darauf montiert und die App gestartet. Alle 5 Sekunden ein Foto. Und das für ca eine Stunde.  Herausgekommen ist ein wundervolles Timelapse Video vom Sonnenuntergang!

Ich habe mich dann gleich hingesetzt und das Material von Ende Juli und gestern noch in einem Mini-Timelapse Video zusammengeschnitten.

Hier das Ergebnis:

Timelapse Rapperswil 2012 from Boris Baldinger on Vimeo.

Übrigens, Judith Steiner bietet zusammen mit Barbara Hess zwei Workshops zum Thema Fotografieren und Filmen mit Smartphones an. Das ganze nennt sich „Bildersturm„! Schaut mal rein, vielleicht ist das was für euch!

Hier noch ein paar Fotos:

4 comments

  1. Martin Rechsteiner says:

    Die GLIF+ Halterung ist echt Mega praktisch, ich würde meine nicht mehr missen wollen #ilike

    Wirklich cooles Video solch eines wolte ich schon lange mal machen.

  2. Jan aka Mr.Kane says:

    Da kann man ja echt tolle Sachen machen mit nem kleinen Programm aufm iPhone. Das werde ich mir auch mal genauer ansehen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.