So findet ihr den passenden Hochzeitsfotografen

Bei einer Hochzeit gibt es einiges zu planen. Von der Location über das Essen zum DJ oder der Band. Genau so wie das „Ja, ich will“  gehört der Fotograf zu einer Hochzeit. Hier gebe ich ein paar Inputs wie ihr den für euch passenden Hochzeitsfotografen findet.

Eigentlich ist es ganz einfach. Am besten vertraut ihr auf eure Menschenkenntnisse, die Eingebung und das Bauchgefühl. Trotzdem gibt es vielleicht ein paar Punkte die man zusätzlich erwähnen kann.

Sympathie

Für mich als Fotograf ist die Sympathie vom Brautpaar zu mir und umgekehrt einer der wichtigsten Faktoren um gelungene und einzigartige Hochzeitsbilder zu machen. Sobald sich ein Brautpaar bei mir wohl fühlt werden auch die Bilder umso besser. Es ist darum aus meiner Sicht sehr wichtig dass man den Fotografen vor der Hochzeit mindestens einmal gesehen und gesprochen hat. Dies kann heutzutage durchaus auch in einem Skype-Videocall oder in einem Google+ Hangout sein. Natürlich ist ein persönliches Treffen mit einem Video-Call nicht ganz zu ersetzen. Wenn man sich gegenseitig sieht und hört kann man schon sehr gut abschätzen ob einem das Gegenüber sympathisch ist oder nicht. Auch die Art des Fotografen kann man bei einem persönlichen Gespräch gut heraus spüren. Ist es nun ein etwas ruhigerer, allenfalls introvertierter Typ oder sitzt vor euch der laute Entertainer, welcher eure Gäste zu Höchstleistungen anspornt.

Ein Fotograf der euch sympathisch ist sieht, spürt und versteht eure Wünsche. Er spürt eure Bedürfnisse und kann darauf eingehen. Ihr solltet euch während des Gesprächs verstanden fühlen. Und wenn ihr ab und zu mal schmunzeln oder lachen müsst bei Aussagen des Fotografen könnt ihr eigentlich gar nichts mehr falsch machen. Dann hat er euren Nerv getroffen denn ihr könnt euch bei ihm entspannen und loslassen.

Wie findet man aber nun einen sympathischen Hochzeitsfotografen? Eine gute Quelle sind hier die bereits verheirateten Freunde. Allenfalls habt ihr an einer Hochzeit an der Ihr eingeladen wart bereits einen Fotografen in Aktion erleben dürfen der ganz nett war. Oder ihr lasst euch einige Fotografen empfehlen. Eure Freunde und bekannte haben da allenfalls einen guten Tipp.

 Qualität, Erfahrung und Preis

Tea Time

Es gibt mittlerweile ein sehr grosses Angebot an Fotografen die eure Hochzeit gerne festhalten würden. Die Spanne der Erfahrung ist dementsprechend auch sehr gross. Für 500.- CHF kann man bereits eine 12 stündige Tagesreportage buchen. Im Gegenzug gibt es aber auch jene Fotografen die für acht Stunden das zehnfache verlangen. Die Qualität beider Fotografen und deren Bilder kann, muss aber nicht unbedingt gleich sein. Es gibt durchaus Fotografen die Ihr Talent weit unter dem eigentlichen Wert verkaufen. Dementsprechend liegt es an euch herauszufinden was die Fotografen zu bieten haben.

Das (Online)-Portfolio ist in der Regel ein guter Start. Allenfalls dürft ihr auch die Bilder von euren Freunden die euch den Fotografen empfohlen haben ansehen. Ein weiterer Punkt der einen guten Fotografen auszeichnet ist die

Transparenz

Dancing

Auf den Portfolios finden sich meist nur die besten Bilder einer Hochzeit. Eine Zusammenfassung von einem bis zu zwanzig der besten Bilder die an dem einen Tag geschossen wurden. Eine Hochzeitsreportage besteht schlussendlich aber aus viel mehr als nur 20 Bilder. Ein ehrlicher Fotograf legt seine Arbeit offen und zeigt euch aktuelle und komplette Reportagen, damit ihr einen Eindruck gewinnen könnt wie eure Bilder später ungefähr aussehen könnten. Das reicht von den Vorbereitungen über die Trauung zum Apero und dem Abendessen mit der Unterhaltung.

Unter Transparenz versteht man auch dass ihr genau wisst was ihr mit eurem Geld bezahlt. Der Fotograf lässt euch wissen was ihr von ihm am Ende bekommt. Somit wären wir auch schon beim

Leistungsumfang

Hier ist es ganz wichtig dass ihr euch vom Fotografen sagen lasst was ihr für den genannten/abgemachten Preis bekommt. Die Angebote können unterschiedlicher nicht sein. Ich denke jedes Modell hat schlussendlich eine Daseinsberechtigung. Es ist möglich dass der Fotograf euch den ganzen Tag für nur 500.- CHF begleitet, später aber für jedes Bild in Originalgrösse 10.- CHF verlangt. Wollt ihr noch die Rohdaten dazu kostet es noch einmal extra. Andere bieten Pauschalpakete an, in denen bereits auch das Fotoalbum inbegriffen ist. Der nächste macht eine Mischung aus Pauschalpreisen und Stundenansatz. Achtet darauf dass ihr euch ganz genau informiert welche Leistungen in den Preisen inbegriffen sind und welche ihr zusätzlich bezahlen müsst. Ein ehrlicher Fotograf lässt euch von Anfang an wissen welche Leistungen zu welchem Preis zur Verfügung stehen.

Und nun?

Meldet euch bei einigen Fotografen. Ihr werdet schnell feststellen welche euren Ansprüchen genügen. Wenn ihr die oben genannten Punkte beachtet denke ich wird es für euch ein leichtes sein den richtigen Fotografen zu finden. Natürlich würde ich mich freuen wenn ihr mich direkt kontaktieren würdet für ein erstes Treffen. Da Konkurrenz ja das Geschäft belebt lege ich euch nebst mir folgende Fotografen sehr ans Herz

[button link=“http://www.hochzeitsfotos-schweiz.ch/“ size=“large“ text_size=“beta“ newtab=“on“]Richard Overtoom[/button]

 

[button link=“http://andreakuehnis.com/“ size=“large“ text_size=“beta“ newtab=“on“]Andrea Kühnis[/button]

 

[button link=“http://www.boris-baldinger.com/“ size=“large“ text_size=“beta“ newtab=“on“]Boris Baldinger[/button]

 

 

 

One comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.