Personal Branding mit Stefan Jeker

Vor kurzem war ich für ein Personal Branding Shooting in der pulsierenden Stadt St. Gallen unterwegs. Die Stadt ist mir bekannt, da ich dort einige Jahre für Namics gearbeitet habe. So wie ich sie mit Stefan Jeker erleben durfte, habe ich sie jedoch noch nie gesehen.

Innovation ist das Thema mit welchem Stefan sich bei der Raiffeisen beschäftigt. Innovation im Banken-Umfeld scheint aus der Ferne ein sehr komplexes Thema zu sein. Doch Stefan ist mitten drin und schwärmt von seiner Arbeit und den damit verbundenen Aufgaben. Ich spüre sofort das Feuer welches in ihm brennt. Ich hake nach und lasse mir seine Aufgaben erklären. Gespannt und mit viel Interesse lausche ich seinen Ausführungen. Auch über privates frage ich ihn aus. Das Kennenlernen ist ein wichtiger Bestandteil des Personal Branding Shootings. Es unterstützt mich authentischere Portraits und Bilder von meinem Gegenüber machen zu können.

Um das ganze zu visualisieren zeige ich euch gerne ein paar Bilder und schreibe meine Gedankengänge dazu.

Innovation entsteht Schritt für Schritt

Innovation ist ein Balance-Akt

Neue und frische Ideen sind gefragt. Etwas, an das niemand sonst gedacht hat. Am besten sofort. Dabei entsteht die Innovation Schritt für Schritt. Manchmal muss man auch einen grossen Satz nehmen um zur nächsten Stufe zu gelangen. Eine Idee entsteht und verändert sich über die Zeit. Doch nicht alle Ideen schaffen es bis zur Umsetzung. Nur die besten kommen weiter!

Umdenken

 

Das hellste Licht im Raum

Manchmal muss man da hinsehen, wo kein anderer hinsieht. Viele lassen sich vom hellsten Licht im Raum ablenken und übersehen dabei vielleicht etwas Essentielles. Man muss mutig sein auch einmal gegen den Strom zu schwimmen und gewisse Dinge zu hinterfragen. Man kämpft oft in ausweglosen Positionen um am Ende trotzdem zu Überzeugen.

Den Fokus behalten

Immer die Augen auf das Ziel gerichtet

Offen sein aber immer die Augen auf das Ziel gerichtet. Fokussiert am Thema arbeiten und den Blick für das Wesentliche behalten. So findet man früher oder später den richtigen Ansatz etwas Neues entstehen zu lassen.

Die Perspektive ändern

Neue Perspektiven finden

Wir betrachten Dinge aus unseren gewohnten Blickwinkeln. Um Innovation zu betreiben ist es nötig die Perspektive zu wechseln. So sieht man das Potenzial einer Idee. Dies ist nicht immer einfach und wir benötigen jemand der uns dabei hilft. Was dabei heraus kommt ist oft sehr erfrischend und äusserst inspirierend.

Neugierde und Spass

Neugierde und Freude als Antrieb

Wie so oft liegt Erfolg und Misserfolg sehr nahe zusammen. Damit man langfristig vorne mitmischen kann ist es sehr wichtig die Freude nicht zu verlieren. Die Freude Fragen zu stellen; neugierig zu bleiben und Bewährtes zu hinterfragen.

Die Sache mit dem Entscheiden

Oft muss man unter vielen Ideen entscheiden

Entscheidungen zu treffen ist nicht immer einfach. Vor allem wenn alle entstandenen Ideen vielversprechend aussehen. Hier kommt die langjährige Erfahrung sowie das Gespür für die neuesten Trends zum Zug.

Personal Branding ist nicht planbar

Für mich war nach dieser Session mit Stefan klar; Personal Branding Shootings plant man nicht. Sie passieren einfach! Hätten wir einen Plan gehabt, wären viele dieser Bilder gar nicht erst entstanden. Oft macht es Sinn, sich im Vorfeld über das Motiv Gedanken zu machen. Durch die Spontanität können aber auch Geschichten entstehen die man nicht vorher besprochen hat. Zusammen entwickelt man eine Dynamik die zum best möglichen Resultat führt.

Dein eigenes Personal Branding Shooting

Habe ich dich mit diesen Bildern inspiriert? Du möchtest gerne selbst ein Personal Branding Shooting durchführen? Du brauchst mehr Infos?

Informieren und Anmelden

Galerie

Es gibt noch weitere Bilder aus dem Shooting mit Stefan. Jedes hat seine eigene Bedeutung. Vielleicht könnt ihr diese ja selbst herausfinden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.