Boris Baldinger https://www.boris-baldinger.com Business Fotograf Thu, 22 Jun 2017 11:25:27 +0000 de-DE hourly 1 https://wordpress.org/?v=4.8 https://www.boris-baldinger.com/wp-content/uploads/2016/03/cropped-retina_blue_logo_white_bg-32x32.png Boris Baldinger https://www.boris-baldinger.com 32 32 Personal Branding Shooting in Paris https://www.boris-baldinger.com/2017/06/20/personal-branding-shooting-mit-required-in-paris https://www.boris-baldinger.com/2017/06/20/personal-branding-shooting-mit-required-in-paris#respond Tue, 20 Jun 2017 15:20:34 +0000 https://www.boris-baldinger.com/?p=4903 Menschen in ihrem gewohnten Umfeld zu fotografieren nenne ich personal branding. Menschen die viel unterwegs sind, fotografiere ich da wo sie sind. Das sechsköpfige Team von required, einer UX & WordPress Agentur aus Zürich, durfte ich in Paris ablichten. Alle sechs Mitarbeiter bekamen ihr eigenes personal branding Shooting. Wir sind einzigartig, nicht nur im Aussehen, …

The post Personal Branding Shooting in Paris appeared first on Boris Baldinger.

]]>
Menschen in ihrem gewohnten Umfeld zu fotografieren nenne ich personal branding. Menschen die viel unterwegs sind, fotografiere ich da wo sie sind. Das sechsköpfige Team von required, einer UX & WordPress Agentur aus Zürich, durfte ich in Paris ablichten. Alle sechs Mitarbeiter bekamen ihr eigenes personal branding Shooting.

Wir sind einzigartig, nicht nur im Aussehen, auch im Lifestyle, den Gefühlen und wie man sich ausdrückt und jeder kreiert seine eigene Komfortzone, in der man sein kann wie man ist. Als Karin Christen von required mich gefragt hat, ob ich ihr Team in Paris fotografieren möchte, war ich einerseits begeistert und andererseits hatte ich grossen Respekt vor dieser Aufgabe. Noch nie hatte ich ein personal branding shooting ausserhalb der Schweiz durchgeführt. Geschweige denn in einer Stadt, die ich nicht so gut kenne. Trotzdem sagt man von Zeit zu Zeit gerne „Ja“ zu neuen Herausforderungen. Jedes einzelne Shooting mit den Mitarbeitern war sehr inspirierend und die Resultate sprachen für sich selbst.

Vorbereitungen

Im Vorfeld traf ich mich mit Karin und erzählte ihr wie ein personal branding Shooting von statten geht. Ich erklärte ihr, auf was ihre Mitarbeiter achten sollen, was sie dabei haben müssen und wie sie sich vorbereiten können. Wir vereinbarten ein gemeinsames Abendessen in Paris bei dem ich die Möglichkeit hatte, meine Infos auch direkt an das Team weiter zu geben. Dies ermöglichte allen ein gegenseitiges Kennenlernen. So nutzten wir den Abend und sprachen über viele Themen und genossen unser Essen im Belle Maison.

Stefan Velhuys - Personal Branding in Paris

Wir haben uns dazu entschieden an zwei Tagen zu fotografieren. Samstag und Sonntag. Jeweils zwei Shootings am Morgen und eines am Abend. Diese Entscheidung kam auch daher, da es an den beiden Tagen bis zu 34°C warm wurde. Fast schon zu heiss um gemütlich durch die Strassen zu schlendern.

Personal branding Shooting

Karin Christen - Personal Branding in Paris

Am Samstag, früh morgens ging es dann mit Velthy los. Er hat sich dazu entschieden am Sacré-Cœur zu starten. Die Putzequipen waren noch damit beschäftigt, den Abfall vom Vorabend zu entsorgen. Es ist schön einen solchen Ort ohne Menschen (Touristen) zu erleben. Die Stadt erwachte und wir zogen weiter. Die Zeit vergeht bei einem solchen Shooting wie im Flug. So trafen wir im KB Café auf Karin, welche Velthy als Model ablöste. Mir ihr zog ich durch die Strassen von Montmartre. Wir fanden viele menschenleere Gassen und immer wieder schöne Streetart, welche Karin so mag.

Stefan Pasch - Personal Branding in Paris

 

Kurz vor Mittag schlossen wir die Session ab und gönnten uns eine wohlverdiente Pause. Kurz vor 18:00 Uhr traf ich mich mit Paschi (eigentlich Stefan) um in Richtung La Defense zu reisen. Er hatte sich diese Region ausgesucht, da sie moderner ist als der alte Kern von Paris. Es gibt viele geradlinige Gebäude mit grossen Flächen und viel Glas. Auch der Grande Arche ist mit seiner Grösse und der riesigen Treppe ein Hingucker.

Zwei Tage, sechs Menschen

Ulrich Pogson - Personal Branding in Paris

Mehr als 6 Stunden war ich am Samstag mit den Founders von required unterwegs. Und das bei über 30°C. Die Nacht nutzte ich um meine Batterien wieder voll aufzuladen. Am Sonntag um 08:30 Uhr traf ich mich mit Ulrich in Sentier. Gemeinsam genossen wir einen Cappuccino und ein Croissant und fingen an uns zu unterhalten. Die Temperaturen waren sehr angenehm, die Locations ruhig und die Morgensonne zeigte Paris von seiner sanften Seite. Wir arbeiteten uns bis zur Seine vor, wo wir Dominik trafen. Er liebt das Wasser und die Natur. So bewegten wir uns an der Seine und im Jardin des Tuileries. Um die Mittagszeit verabschiedeten wir uns von einander und ich genoss meine Pause im kühlen AirBnB.

Dominik Schiller - Personal Branding in Paris

Ich freute mich auf das letzte Shooting mit Pascal. Er wählte das Centre Pompidou als Startpunkt aus. Ein sehr beliebter Ort für Touristen. Spannende Strukturen und viele Menschen warteten auf uns. Auch mit Pascal startete ich gemütlich. Und zwar mit einem kühlen Bier. Stress und Zeitdruck haben bei einem personal branding Shooting nichts zu suchen. Wir schlenderten in Richtung Le Marais und standen vor der Herausforderung, dass Parks und Cafe’s aufgrund der späten Stunde geschlossen wurden. Gemeinsam meisterten wir diese Umstände und beendeten das Shooting in einer Seitengasse.

Pascal Bichler - Personal Branding in Paris

Ein Happy End

Am Ende trafen wir uns alle an der Seine. Es gab ein Strassenfest wo junge so wie auch ältere Menschen zu Musik aus den 30er Jahren tanzten. Wir gönnten uns ein erfrischendes Getränk und diskutierten über die vergangenen Tage.

Sonnenuntergang an der Seine

Auch von required wird es bald einen Blogpost zum Shooting geben. Inklusive den Kommentaren der Mitarbeiter.

Hast du Interesse dich auch im Rahmen eines personal branding Shootings fotografieren zu lassen?

Jetzt anfragen

Galerie

The post Personal Branding Shooting in Paris appeared first on Boris Baldinger.

]]>
https://www.boris-baldinger.com/2017/06/20/personal-branding-shooting-mit-required-in-paris/feed 0
Event-Dokumentation in Foto und Video https://www.boris-baldinger.com/2017/06/09/event-dokumentation-foto-und-video https://www.boris-baldinger.com/2017/06/09/event-dokumentation-foto-und-video#respond Fri, 09 Jun 2017 10:44:29 +0000 https://www.boris-baldinger.com/?p=4890 Der Social Media Gipfel ist die Event-Serie, die ich am längsten als Fotograf begleite. Tausende von Fotos habe ich bereits an diesem Event geschossen. Spannende Themen und interessierte Gäste treffen sich 3-4 mal im Jahr früh morgens im Tibits in Zürich. Aus einer Not kam ich nun zu der schwierigen Aufgabe den Event nebst fotografisch auch …

The post Event-Dokumentation in Foto und Video appeared first on Boris Baldinger.

]]>
Der Social Media Gipfel ist die Event-Serie, die ich am längsten als Fotograf begleite. Tausende von Fotos habe ich bereits an diesem Event geschossen. Spannende Themen und interessierte Gäste treffen sich 3-4 mal im Jahr früh morgens im Tibits in Zürich. Aus einer Not kam ich nun zu der schwierigen Aufgabe den Event nebst fotografisch auch noch auf Video festzuhalten.

Video und Bewegtbild ist eines der Bereiche in denen ich immer mehr Zeit verbringe und mich informiere. Videoproduktionen mit geringem Aufwand und schnellem Output. Das sind die Ziele die ich erreichen möchte. Angefangen habe ich damit, private Reisen aufzunehmen und zu einem kurzen Video zusammen zu schneiden. Später durfte ich für Graubünden Ferien ein Video über die Winter-Familienerlebnisse produzieren. So konnte ich mir auch die notwendige Schnitt-Technik in Final Cut Pro X aneignen. So kam ich dazu für Evelyne Salie von SAP ein personal branding Video zu drehen.

Urs Bucher und Irene Messerli am Social Media Gipfel

Bewegtbild wird immer wichtiger. Kurze Videos zu verschiedensten Themen kursieren im Netz. Seien Sie zur Information, Dokumentation oder zur Unterhaltung.

Da ich komplett unvorbereitet auf diese Aufgabe war, wurde alles „Handheld“ mit meinen beiden Nikon D5 gefilmt. Ein kurzer Blick ins Menu, ein paar Einstellungen synchronisiert und los ging es. Gut gibt es noch eine elektronische Stabilisierung in der Kamera. Diese habe ich eingesetzt um die grössten Wackler zu vermeiden. Natürlich wäre ein Bildstabilisator in der Linse oder im Body von Vorteil. Aber man nimmt was man zur Verfügung hat.

Der Wechsel zwischen Foto- und Film-Modus funktioniert reibungslos. Einstellungen werden gespeichert und sind beim Switch des Modi immer gleich Verfügbar. Ich habe versucht den Event aus verschiedenen Perspektiven einzufangen. So wie ich das auch als Fotograf tue. Mit kleinen Bewegungen und Objekten im Vordergrund versuchte ich dem Video eine gewisse Dynamik und Tiefe zu verleihen.

Am Ende benötigte ich gut 1.5 Stunden um alle Szenen aus den gedrehten Sequenzen zu filtern und am Schluss zu einer fertigen Dokumentation zusammen zu stellen.

Gerne dokumentiere ich auch Ihren Event. Melden Sie sich doch ganz unverbindlich bei mir.

Jetzt anfragen

Video vom Social Media Gipfel

The post Event-Dokumentation in Foto und Video appeared first on Boris Baldinger.

]]>
https://www.boris-baldinger.com/2017/06/09/event-dokumentation-foto-und-video/feed 0
Erfolgreich auf Instagram unterwegs https://www.boris-baldinger.com/2017/06/06/erfolgreich-auf-instagram https://www.boris-baldinger.com/2017/06/06/erfolgreich-auf-instagram#respond Tue, 06 Jun 2017 07:26:00 +0000 https://www.boris-baldinger.com/?p=4882 Headerbild: Mirjam Zurbrügg / für Photo Münsingen Am 26. Mai durfte ich dank Fujifilm Switzerland an der Photo Münsingen einen Vortrag darüber halten, wie man sich erfolgreich auf Instagram bewegt.  Knapp 35 Leute kamen vorbei und liessen sich von meiner Begeisterung für Instagram anstecken. Eine meine ersten Feststellungen war, dass Instagram eigentlich nichts anderes als ein …

The post Erfolgreich auf Instagram unterwegs appeared first on Boris Baldinger.

]]>
Headerbild: Mirjam Zurbrügg / für Photo Münsingen

Am 26. Mai durfte ich dank Fujifilm Switzerland an der Photo Münsingen einen Vortrag darüber halten, wie man sich erfolgreich auf Instagram bewegt.  Knapp 35 Leute kamen vorbei und liessen sich von meiner Begeisterung für Instagram anstecken.

Eine meine ersten Feststellungen war, dass Instagram eigentlich nichts anderes als ein moderner Fotoclub ist. Dort gruppieren sich die Menschen nicht regional sondern über Themen wie Landschaftsfotografie, Fitness, Food und Travel. Was viele nicht wissen. Man trifft sich nicht nur online. Auch auf Instagram wird die (Offline)Gemeinschaft sehr gross geschrieben. Man koordiniert sich über Direct-Messages und organisiert Treffen aller Art. Auch Firmen sind mittlerweile sehr aktiv auf diesem Medium und organisieren sogenannte #InstaMeets bei denen man eingeladen ist oder sich selbst anmelden kann.

Strategien auf Instagram

Es gibt verschiedene Strategien, wie man diese Plattform für sich nutzen kann. Man muss davon nicht nur eine benutzen, man kann Sie auch gerne kombinieren. Dabei sind einige auch essentiell!

  1. Storytelling
  2. Hashtag und Captions
  3. Interagieren
  4. Collaborations
  5. Photowalk & Instameets
  6. Content Hubs
  7. Konstanz

Natürlich erzähle ich euch hier nichts Neues. Möchte aber trotzdem gerne kurz auf jeden Punkt eingehen.

Storytelling

Die Zeiten sind (für die meisten) vorbei in denen wir Fotos direkt online gestellt haben. Heute sind die meisten Feeds kuratierte Kunstwerke. Der Feed selbst ist ein Kunstwerk. Sorgfältig zusammengestellt und überdacht. Dabei ist es wichtig eine Geschichte zu erzählen. Nicht nur mit jedem einzelnen Bild, sondern mit der ganzen Übersicht. Ich selbst habe mich dazu entschlossen die Themen „Berge, Landschaft und Reisen“ auf meinem Feed abzudecken.

Hashtags und Captions

Die Caption ist nichts anderes als die Beschreibung unter dem Bild. Oft wird diese gar nicht gelesen. Manchmal aber schon. Es gibt Accounts bei denen funktioniert die Caption wunderbar. Wie z.B. der von @humansofny. Eine Kombination von Bild und Text macht dort den Erfolg aus. Mit den Hashtags kann man die Bilder kategoriesieren oder grössere Content Hubs auf sich aufmerksam machen. Daher ist es wichtig die maximal 30 Hashtags sorgfältig auszuwählen und zu verwenden.

Interagieren

„Von nichts kommt nichts“. Eine Phrase die hier sehr wohl gross zu schreiben ist. Instagram ist eine sehr aktive Community. Man schaut sich die Bilder an und hinterlässt auch gerne mal neben einem Like auch einen sinnvollen Kommentar. So macht man gleichgesinnte auf sich aufmerksam. Wer denkt es genüge einfach Bilder auf die Plattform zu stellen, irrt sich. Der Community-Aufbau ist harte Arbeit und benötigt viel Zeit. Selbst investiere ich zwischen 30-120min pro Tag auf Instagram.

Collaborations

Man muss nicht immer alleine unterwegs sein. Es gibt auch verschiedenste Arten von Kollaborationen. Entweder man betreut gemeinsam einen Account oder man bearbeitet Bilder von einem anderen Fotografen und verlinkt sich so gegenseitig. Auch sogenannte „Challenges“ kann man starten um seine eigene Community weiter zu vergrössern.

Instameets

Wenn das alles noch nicht genug ist gibt es noch die sogenannten Instameets und Photowalks. Dort trifft man sich um gemeinsam dem Hobby zu frönen. Sich auszutauschen und gemeinsam zu unterstützen. Falls es in der Region noch keine Instameets gegeben habt, organisiert einfach eines. Dazu braucht es nicht mehr als ein Datum, eine Uhrzeit und einen Ort.

Content Hubs

Es gibt Accounts, die leben von den Bildern von anderen. Sogenannte Content-Hubs. Diese verwenden die Bilder anderer Instagrammer und verlinken diese auf dem Bild. So stärken Sie die eigenen Community und die des Fotografen. Das mag für viele Anfangs nach „Bilderklau“ aussehen, hat sich aber auf Instagram mittlerweile so etabliert. Wenn man einen Hashtag von einem Content Hub verwendet, oder diesen auf dem Bild taggt, kann man damit rechnen dass das Bild auf diesem gezeigt wird. Das nennt man dann regrammen. In der Schweiz sind @visitswitzerland und @switzerland.vacations sehr beliebte und schweizweite Content Hubs im Bereich Reisen. International gibt es zum Beispiel @beautifuldestinations. Natürlich gibt es praktisch zu jedem Thema eigene Hubs. Diese lassen sich beim recherchieren leicht ausfindig machen.

Konstanz

Instagram ist wie Sport. Wenn man es eine Weile vernachlässigt, lässt auch der Erfolg nach. Man kann nicht erwarten einen Halbmarathon in 1h30min zu laufen, wenn man vorher nur einmal trainiert hat. Die regelmässige Teilnahme an der Community ist Pflicht, wenn man auf Instagram erfolgreich sein will. Darum ist es von Vorteil wenn man regelmässig eigene Inhalte zeigt aber auch an anderen Inhalten teilnimmt.

Fazit

Man kann es drehen und wenden wie man will. Es braucht eine ganze Menge Arbeit um auf Instagram erfolgreich zu sein. Am Ende wird man aber belohnt. Nicht nur mit den Likes. Nein, vor allem mit den vielen Bekanntschaften und Erlebnissen die sich über die Zeit angesammelt haben.

Mir ist schon klar, dass viele Netzwerke sich um die Aufmerksamkeit von einem selbst reissen. Und man kann nicht überall dabei sein. Darum heisst es – Fokus setzen. Für mich steht mein Fokus fest. Ich setze ganz und gar auf Instagram.

Slides

The post Erfolgreich auf Instagram unterwegs appeared first on Boris Baldinger.

]]>
https://www.boris-baldinger.com/2017/06/06/erfolgreich-auf-instagram/feed 0
Personal Branding Video – Eine Spur persönlicher https://www.boris-baldinger.com/2017/04/10/personal-branding-video https://www.boris-baldinger.com/2017/04/10/personal-branding-video#comments Mon, 10 Apr 2017 15:47:06 +0000 https://www.boris-baldinger.com/?p=4841 Mit Personal Branding kann man im Netz viel erreichen. Gutes Bildmaterial hilft dabei enorm. Teilweise nützt ein statisches Bild aber nicht soviel wie ein Video mir persönlichem Touch. Deshalb erweiterte ich mein Angebot und biete per sofort auch das Personal Branding Video an. Vor kurzen hatte ich die Möglichkeit zusammen mit Evelyne Salie von der SAP …

The post Personal Branding Video – Eine Spur persönlicher appeared first on Boris Baldinger.

]]>
Mit Personal Branding kann man im Netz viel erreichen. Gutes Bildmaterial hilft dabei enorm. Teilweise nützt ein statisches Bild aber nicht soviel wie ein Video mir persönlichem Touch. Deshalb erweiterte ich mein Angebot und biete per sofort auch das Personal Branding Video an.

Vor kurzen hatte ich die Möglichkeit zusammen mit Evelyne Salie von der SAP das erste Personal Branding Video Shooting durchzuführen. Dabei herausgekommen ist ein kurzes Video indem Evelyne ihre Stärken hervorhebt um sich intern zu positionieren.

Die Produktionszeit vor Ort lag unter zwei Stunden. Produziert haben wir direkt in den Büros von SAP in Regensdorf. Ohne grosses Produktionsteam konnten wir so sehr schnell ein persönliches Video erstellen, welches Evelyne dabei unterstützt innerhalb der SAP gesehen und gehört zu werden. Unter anderem setzt Sie es auch in ihrem LinkedIn Profil ein.

Warum aber ein Personal Branding Video?

Stefan VetterPatrick Comboeuf und Thomas Hutter haben es bereits bewiesen. Fotos können einem Betrachter neue Seiten einer Person zeigen und beantworten unter anderem folgende Fragen. In welchem Umfeld bewegen Sie sich? Was sind ihre Vorlieben? Wo liegen ihre Stärken?

Was kann jedoch ein Video, was ein Foto nicht kann?

Kennenlernen

Ein Foto gibt sicher einen guten Eindruck. Mit einem Video können Sie aber zukünftige Kunden oder Kollegen schnell von Ihnen und Ihren Talenten überzeugen. Durch eine gute Präsentation ihrer Stärken gewinnen Sie Sympathie. Der Betrachter kann bereits damit beginnen eine gewisse Beziehung mit Ihnen aufzubauen ohne Sie jemals gesehen zu haben.

Auf den Punkt bringen

Nicht jeder hat Zeit sich ausreichend über Sie zu informieren. Mit einem kurzen Video haben Sie die Möglichkeit ihre Fähigkeiten kurz und präzise auf den Punkt zu bringen.  Ein Video wird darum gegenüber einem langen Text bevorzugt.

Interaktion nach dem Video

In einem Personal Branding Video können Sie konkret Themen kurz ansprechen und die Zuschauer zur Kontaktaufnahme  animieren. Dies wirkt oft viel besser als ein Call to Action Button. Die Conversion Rate eines Formulars auf der Seite kann dadurch gesteigert werden.

Interesse?

Haben Sie Interesse an einem Personal Branding Video? Zögern Sie nicht und nehmen Sie Kontakt mit mir auf.

Jetzt anfragen

The post Personal Branding Video – Eine Spur persönlicher appeared first on Boris Baldinger.

]]>
https://www.boris-baldinger.com/2017/04/10/personal-branding-video/feed 1
Zwei Jahre Selbständigkeit – Ein Rückblick https://www.boris-baldinger.com/2017/04/01/zwei-jahre-selbststaendigkeit https://www.boris-baldinger.com/2017/04/01/zwei-jahre-selbststaendigkeit#comments Sat, 01 Apr 2017 05:00:10 +0000 https://www.boris-baldinger.com/?p=4796 This is post 5 of 5 in the series “Selbstständigkeit” Nur zwei Blog-Beiträge her und vor gefühlten 3 Tagen gepostet war der letzte Beitrag zu meiner Selbständigkeit. Was in den letzten sechs Monaten alles so passiert ist, erzähle ich euch in meinem vierten Beitrag zu meiner Selbständigkeit. Kaum zu glauben – ich bin zwei Jahre Selbständig! …

The post Zwei Jahre Selbständigkeit – Ein Rückblick appeared first on Boris Baldinger.

]]>

This is post 5 of 5 in the series “Selbstständigkeit”

Nur zwei Blog-Beiträge her und vor gefühlten 3 Tagen gepostet war der letzte Beitrag zu meiner Selbständigkeit. Was in den letzten sechs Monaten alles so passiert ist, erzähle ich euch in meinem vierten Beitrag zu meiner Selbständigkeit. Kaum zu glauben – ich bin zwei Jahre Selbständig!

Ich bin wirklich froh euch sagen zu können, dass sich einige Dinge nicht verändert haben. Ich darf für Zühlke, meinen Kunden der ersten Stunde, immer noch die Mitarbeiterportraits machen. Auch der Social Media Gipfel steht noch auf meiner Kundenliste. Ihr erinnert euch,  damals am 1. April 2015, gleich nach dem Social Media Gipfel hatte Sam Steiner den Boris Thunder gestartet. Auch der UX Brunch sowie der World Usability Day sind fixe Programmpunkte in meiner Agenda. Auch für Amazee Labs und Wortspiel darf ich weiterhin regelmässig die Mitarbeiter fotografieren. Im übrigen bin ich aktuell in Hamburg, weil Stefan Vetter mich eingeladen hat sein Team auf dem Platz der Elbphilharmonie zu fotografieren.

Die Selbständigkeit – der Weg in die Freiheit

Ist das nur ein Trugschluss? Oder ein unerfüllter Wunsch? Anfangs mag das einem so vorkommen. Doch je länger man sich in dieser Welt bewegt, umso mehr wird einem bewusst, wo man seine Prioritäten setzen möchte. Und das konnte ich im letzten halben Jahr tun. Ich komme mehr und mehr von der Hochzeitsfotografie weg und kann mich auf die Business Fotografie fokussieren. Viele tolle Jobs durfte ich umsetzen. Ein aktuelles Beispiel ist Bring! das Startup aus Zürich mit der wohl besten Einkaufslisten-App die es auf dem Markt gibt.

Für Barry Callebaut, den grössten Schokoladenprodzuenten der Welt konnte ich in Zürich die Generalversammlung dokumentieren und für die SBB war ich mehr als 5 Tage im Auftrag für die neue Webseite unterwegs.

Das World Economic Forum

WEF 2017 – Official Photographers

Einer der grössten Aufträge die ich in meiner Karriere als Fotograf bisher umsetzen durfte war das World Economic Forum. Über Mattias Nutt, einem befreundeten Fotografen, bin ich zu diesem Job als Offizieller WEF-Fotograf gekommen. Eine Woche lang konnten wir als 15köpfiges Team diesen Event der Superlative abdecken. Das Resultat unserer Arbeit war jeweils spätestens 3h später online auf Flickr zu sehen. Es hat mich sehr gefreut mit bekannten und neuen Gesichtern zusammenarbeiten.

Ich durfte unter anderem Persönlichkeiten wie Shakira, Matt Damon, Forrest Whitaker, Bill Gates und auch den chinesischen Präsidenten Xi Jinping fotografieren.

Nicht nur Fotografie

Mein Mandat als technischer Projektleiter bei der Swisscom ist ebenfalls verlängert worden. Im letzten halben Jahr konnte ich als Projektleiter das Projekt „KMU Business World“ neu aufsetzen und zusammen mit required in das neue KMU Magazin überführen. Ab und an darf ich auch ein paar fotografische Arbeiten für das KMU Magazin abliefern.

Auch als Event Organisator konnte ich mich verbessern. Unter anderem für die Wedding Meetup Switzerland Events und bei der neuen Instagram Networking Serie #InstaMeetZH.

Weiterkommen mit Instagram

In den letzten 6 Monaten durfte ich ein Teil von einigen fantastischen Projekten sein. Dies ist auf meine Aktivität auf meinem Instagram Profil zurück zu führen. Unter anderem hat Graubünden Ferien meine gesamte Patchwork-Familie gebucht um für den Familiensektor Inhalte zu produzieren. So ist ein brillanter Blogpost sowie ein mitreissendes Video zustande gekommen.


Auch die Jungfrau Region hat uns (Rayana & mich) eingeladen um an einem abenteuerlichen Wochenende in den Bergen teilzunehmen. Wir haben das Erlebte natürlich in einem schönen Blogpost verpackt. Und das Radisson Blu am Flughafen Zürich organisierte ebenfalls ein InstaMeet, an dem Rayana und ich ein Teil davon sein durften.

Wechsel zu Nikon

Die einen haben es bereits mitbekommen, die anderen erfahren es hier. Nach über 16 Jahren wechsle ich auf professioneller Ebene von Canon zu Nikon. Um die Frage zu beantworten warum ich das tue… Canon scheint sich nicht wirklich um ihre Pro-Fotografen kümmern zu wollen. Mehrfach habe ich versucht mit dem Professional Manager Kontakt aufzunehmen und wurde jedes mal enttäuscht. Nikon sprang in die Bresche und holte mich da ab wo ich es am meisten brauchte.

Und dann wäre da noch MeetMaker

MeetMaker Team - Boris, Naomi und Adrian
MeetMaker Team – Boris, Naomi und Adrian

Zusammen mit Naomi Meran und Adrian Seitz bin ich in der Gründungsphase einer neuen und sehr spezialisierten Firma in der Schweizer Agenturlandschaft. MeetMaker wird eine reine Influencer Agentur. Wir möchten Brands mit den passenden Meinungsführern der diversen Social Media Kanälen verbinden und so spannende und nachhaltige Kampagnen durchführen.

MeetMaker Logo
MeetMaker Logo

 

The post Zwei Jahre Selbständigkeit – Ein Rückblick appeared first on Boris Baldinger.

]]>
https://www.boris-baldinger.com/2017/04/01/zwei-jahre-selbststaendigkeit/feed 3
Business und Corporate Shooting für Bring! https://www.boris-baldinger.com/2017/03/22/shooting-fuer-bring https://www.boris-baldinger.com/2017/03/22/shooting-fuer-bring#comments Wed, 22 Mar 2017 17:13:38 +0000 https://www.boris-baldinger.com/?p=4737 Habt ihr schon von Bring! (App Store / Play Store) gehört? Es ist wohl die beliebteste Einkaufslisten-App für unsere Smartphones. An einem kurzweiligen und spannenden Nachmittag durfte ich für dieses innovative und aufstrebende Startup die Business Portraits sowie einige PR Aufnahmen erstellen. Ziel unseres Nachmittages war es, von jedem Mitarbeiter ein neues Foto zu machen.  Ebenfalls …

The post Business und Corporate Shooting für Bring! appeared first on Boris Baldinger.

]]>
Habt ihr schon von Bring! (App Store / Play Store) gehört? Es ist wohl die beliebteste Einkaufslisten-App für unsere Smartphones. An einem kurzweiligen und spannenden Nachmittag durfte ich für dieses innovative und aufstrebende Startup die Business Portraits sowie einige PR Aufnahmen erstellen.

Ziel unseres Nachmittages war es, von jedem Mitarbeiter ein neues Foto zu machen.  Ebenfalls standen einige PR Aufnahmen auf dem Programm. Die Founder im Interview, im Einkaufs-Kontext sowie einige Bilder zu der Integration mit Amazon’s Alexa.

Das Team ist in den letzten Monaten einiges angewachsen und Bring! zieht auch international immer mehr Aufmerksamkeit auf sich. Den Gründern Sandro, Marco und Dominik ist es darum sehr wichtig das Team hinter der genialen App zu zeigen. Denn ohne ihre Mitarbeiter könnten sie der grossen Nachfrage an weiteren Features gar nicht nachkommen.

Das Teamfoto

Die Business Portraits von Bring!

Jeder der Mitarbeiter wurde in einer ca. 10-15 minütigen Session von mir portraitiert. Gemeinsam haben wir dann am Laptop direkt die Favoriten ausgesucht. Diese habe ich später bearbeitet und dem Kunden zur Verfügung gestellt.

Die Interview Situationen mit den Gründern

Die PR Agentur von Bring! benötigte weitere Bilder der Gründer in einer Interview Situation. Dazu sind wir gemeinsam ins Hin&Weg Gare gelaufen und haben dort diese Fotos inszeniert.

Weitere PR-Fotos

Der Spass darf nicht fehlen

So ein Shootingnachmittag ist nicht ganz ohne. Vor allem die drei Gründer standen immer wieder vor der Kamera. An dieser Stelle meinen grössten Respekt gegenüber Sandro, Dominik und Marco. Sie haben sich den ganzen Nachmittag von ihrer besten Seite gezeigt und dabei den Spass nicht vergessen wie ihr an folgendem Foto sehen könnt.

Das Shooting mit den Foundern war ein riesen Spass

Benötigen Sie Business Portraits?

Brauchen Sie für Ihr Unternehmen ebenfalls Fotos von Ihren Mitarbeitern? Zögern Sie nicht und nehmen Sie mit mir Kontakt auf. Gerne berate ich Sie und erstelle eine unverbindliche Offerte für Ihr persönliches Mitarbeiter-Shooting.

Jetzt anfragen

The post Business und Corporate Shooting für Bring! appeared first on Boris Baldinger.

]]>
https://www.boris-baldinger.com/2017/03/22/shooting-fuer-bring/feed 1
Starke Bilder von Annie Leibovitz im EWZ Zürich https://www.boris-baldinger.com/2017/01/26/starke-bilder-von-annie-leibovitz https://www.boris-baldinger.com/2017/01/26/starke-bilder-von-annie-leibovitz#respond Thu, 26 Jan 2017 10:13:21 +0000 https://www.boris-baldinger.com/?p=4691 Am 25. Januar 2017 hatte ich die Möglichkeit bei der Pressevorschau der Ausstellung „WOMEN: New Portraits“ von Annie Leibovitz dabei zu sein. Annie führte ihre Serie „WOMEN“ aus dem Jahr 1999 somit weiter und zeigt mit vielen Bildern die veränderte Rolle der Frau in unserer heutigen Gesellschaft. In der Ausstellung, welche jetzt in Zürich ihren …

The post Starke Bilder von Annie Leibovitz im EWZ Zürich appeared first on Boris Baldinger.

]]>
Am 25. Januar 2017 hatte ich die Möglichkeit bei der Pressevorschau der Ausstellung „WOMEN: New Portraits“ von Annie Leibovitz dabei zu sein. Annie führte ihre Serie „WOMEN“ aus dem Jahr 1999 somit weiter und zeigt mit vielen Bildern die veränderte Rolle der Frau in unserer heutigen Gesellschaft.

In der Ausstellung, welche jetzt in Zürich ihren letzten Standort hat, werden auch Bilder der ursprünglichen Bilder gezeigt. Vom 28. Januar bis zum 19. Februar 2017 ist die Ausstellung für das breite Publikum geöffnet.  Das ganze ist für den Besucher Kostenlos. Mehr Informationen findet ihr auf der Microsite der UBS.

Für mich war dieser Event sehr eindrücklich. Zu sehen, wie andere Künstler an ihre Projekte herangehen ist immer sehr spannend und inspirierend. Die Location, das EWZ Selnau, ist perfekt geeignet für die Ausstellung. Das ganze ergibt eine wunderbare Stimmung die zum verweilen und betrachten der Bilder einlädt.

Fotos von der Pressevorschau „WOMEN: New portraits by Annie Leibovitz“

Die Fotos habe ich mit meiner Fujifilm X-T2 und dem 35mm 2.0 und dem 56mm 1.2 geschossen.

The post Starke Bilder von Annie Leibovitz im EWZ Zürich appeared first on Boris Baldinger.

]]>
https://www.boris-baldinger.com/2017/01/26/starke-bilder-von-annie-leibovitz/feed 0
Eineinhalb Jahre Selbständigkeit https://www.boris-baldinger.com/2016/10/01/eineinhalb-jahre-selbststaendigkeit https://www.boris-baldinger.com/2016/10/01/eineinhalb-jahre-selbststaendigkeit#comments Sat, 01 Oct 2016 14:39:46 +0000 https://www.boris-baldinger.com/?p=4603 This is post 4 of 5 in the series “Selbstständigkeit” Es hat sich eingebürgert, dass ich alle 6 Monate einen Blick zurück werfe. Zurück auf das was war. Zurück schauen auf eine Reise, die ich mir in meinen kühnsten Träumen nicht hätte vorstellen können. Zurück auf eineinhalb Jahre Selbständigkeit. Am 1. April 2015 startete ich mit …

The post Eineinhalb Jahre Selbständigkeit appeared first on Boris Baldinger.

]]>

This is post 4 of 5 in the series “Selbstständigkeit”

Es hat sich eingebürgert, dass ich alle 6 Monate einen Blick zurück werfe. Zurück auf das was war. Zurück schauen auf eine Reise, die ich mir in meinen kühnsten Träumen nicht hätte vorstellen können. Zurück auf eineinhalb Jahre Selbständigkeit.

Am 1. April 2015 startete ich mit vielen Ängsten und einer grossen Ungewissheit in meine Selbständigkeit. Vieles ist in der Zwischenzeit passiert. Und schon wieder sind 6 Monate vergangen.

Für Namics konnte ich bei diversen Projekten für die Credit Suisse mitwirken. Die Zürcher Agentur Ginetta habe ich über eine gewisse Zeit begleitet und Mood Shots für Ihre Webseite erstellt. Weiterhin darf ich die Events UX Brunch Zürich, WeShapeTech und den Social Media Gipfel fotografisch begleiten. Bei der Migros Klubschule bin ich als Dozent für den Content Marketing Lehrgang tätig. Über die Agentur Coolbrandz durfte ich verschiedene Business und Lifestyle Aufträge abwickeln. Unter anderem  fotografierte ich den Zürcher Szene-Schneider Reto Roffler für das Seesicht Magazin.

Personal Branding im Vormarsch

Nadine Stutz - Digitale Kommunikation -Raiffeisen
Nadine Stutz – Digitale Kommunikation -Raiffeisen Schweiz

Immer mehr Menschen interessieren sich für mein Angebot des Personal Branding Shootings. Dabei begleite ich eine Person über zwei bis vier Stunden in ihrer bevorzugten Umgebung und mache dabei Fotos. Thomas Lang von Carpathia und Thomas Hutter von Hutter Consult vertrauten bereits auf meine Expertise in diesem Bereich. Nadine Stutz (aka Digital Devil) von der Raiffeisen Schweiz durfte ich erst kürzlich begleiten. Sie nimmt zum Beispiel die heiklen Themen wie das „digitale Sterben“ in Angriff und setzt sie gekonnt in Szene.

Alles nur Käse?

Michelle Hunziker und Matthias Sempach für Emmentaler
Michelle Hunziker und Matthias Sempach für Emmentaler – Quelle: Webseite emmentaler.ch

Die Markenbotschafter Matthias Sempach, Michelle Hunziker und Xherdan Shaqiri konnte ich an diversen Veranstaltungen von Emmentaler fotografieren. Am letzten Donnerstag, also vor zwei Tagen, fotografierte ich die Emmentaler Herbstkampagne welche über Online-Medien ausgespielt wird. Das Resultat ist ab Ende Oktober zu sehen.

Instagram und InstaMeets und Social Media

Auf dem sozialen Netzwerk Instagram bin ich weiterhin sehr aktiv. Mittlerweile organisiere ich mit Freunden regelmässig das #InstaMeetZH. Ein reiner Networking-Event rund um Instagram.

Ich wurde mehrere male als Referent gebucht. Unter anderem von der katholischen Kirche Zürich und von der Werkschau in Bern, welche Ende September stattgefunden hat. Mein Spezialgebiet ist Social Media und die Fotografie.

Wildsee, Pizol

Bewusst an die Grenzen gehen

In den letzten Tagen und Wochen bin ich bewusst an meine Leistungsgrenzen gegangen. Ich wollte herausfinden, was machbar ist und was nicht. Ich wollte herausfinden was mir Spass macht und wozu ich in Zukunft lieber „Nein“ sage. Es war ein lehrreiches halbes Jahr mit vielen tollen Erlebnissen.

Mein Dank

…gilt euch allen die mich in den letzten Monaten unterstützt haben. Viele Jobs bekomme ich durch Empfehlungen von euch. Und dafür bin ich unendlich dankbar. Ihr seid es, die es mir ermöglichen meine Selbständigkeit fortzuführen. Ihr, die an mich glaubt. Herzlichen Dank!

Wie weiter mit der Selbständigkeit?

Ganz ehrlich? Ich habe noch nicht genug! Endlich habe ich etwas gefunden was sich für mich nicht nach Arbeit anfühlt. Darüber hinaus ist die Fotografie auch im privaten Bereich ein wichtiger Grundpfeiler geblieben. Über jede Empfehlung freue ich mich. Jeden Auftrag den ich ausführen darf hilft mir, mich weiter zu entwickeln. Ich bin gespannt was in den nächsten 6 Monaten auf mich zukommt.

The post Eineinhalb Jahre Selbständigkeit appeared first on Boris Baldinger.

]]>
https://www.boris-baldinger.com/2016/10/01/eineinhalb-jahre-selbststaendigkeit/feed 2
InstaMeetZH – Instagram Networking Event in Zürich https://www.boris-baldinger.com/2016/09/02/instameetzh https://www.boris-baldinger.com/2016/09/02/instameetzh#comments Fri, 02 Sep 2016 11:20:21 +0000 https://www.boris-baldinger.com/?p=4556 Naomi, Kupfi, Marcus und ich haben das InstaMeetZH ins Leben gerufen um die Menschen hinter den Profilen kennen zu lernen.  Wir versuchen regelmässig interessierte Instagrammer an einen Tisch zu bringen und schaffen somit Platz für Diskussionen, frische Ideen und neue Freundschaften. Jung und alt unterhalten sich prächtig, tauschen sich aus und lernen von einander. Es entsteht eine unglaubliche Dynamik …

The post InstaMeetZH – Instagram Networking Event in Zürich appeared first on Boris Baldinger.

]]>
Naomi, Kupfi, Marcus und ich haben das InstaMeetZH ins Leben gerufen um die Menschen hinter den Profilen kennen zu lernen.  Wir versuchen regelmässig interessierte Instagrammer an einen Tisch zu bringen und schaffen somit Platz für Diskussionen, frische Ideen und neue Freundschaften.

Jung und alt unterhalten sich prächtig, tauschen sich aus und lernen von einander. Es entsteht eine unglaubliche Dynamik wenn man Menschen in unterschiedlichem Alter mit verschiedenen Hintergründen (aber der selben Leidenschaft) zusammenbringt. Die Fotografie und Instagram.

In der heutigen Online-Welt tut es gut, neue Menschen kennen zu lernen. Und zwar IRL. Was nichts anderes bedeutet als im echten Leben (In Real Life). Wir verwenden Stunden um unseren Online-Auftritt zu polieren. Mails zu beantworten. Social Media Kanäle wie twitter, facebook und Instagram zu bewirtschaften. Nicht zu vergessen der Job, der uns Tagsüber begleitet. Da kann es nicht schaden, mal wieder ein Gespräch mit Gleichgesinnten zu führen.

InstaMeetZH

Genau für das ist das InstaMeetZH da. Ein gemütlicher Anlass um bekannte und neue Gesichter zu sehen. Sich zu unterhalten und einen schönen Abend zu verbringen.

Damit ihr einen Eindruck bekommt wie das aussieht, gebe ich euch einen Einblick zu unserem zweiten InstaMeetZH, welches am 1. September auf der Hiltl Dachterasse stattgefunden hat.

Ein Dankeschön

Ich bedanke mich von Herzen bei allen, die sich angemeldet haben und gekommen sind. Es ist schön zu sehen, dass auch ihr ein Interesse daran habt euch zu vernetzen. Ich freue mich euch das nächste mal wieder zu treffen.

The post InstaMeetZH – Instagram Networking Event in Zürich appeared first on Boris Baldinger.

]]>
https://www.boris-baldinger.com/2016/09/02/instameetzh/feed 3
Fachreferat: Instagram und die Kirche https://www.boris-baldinger.com/2016/07/07/fachreferat-instagram https://www.boris-baldinger.com/2016/07/07/fachreferat-instagram#respond Thu, 07 Jul 2016 04:30:58 +0000 https://www.boris-baldinger.com/?p=4516 Der Social Media Circle der katholischen Kirche des Kantons Zürich hat mich eingeladen etwas über Instagram zu erzählen. Diesem Wunsch bin ich gerne gefolgt und durfte somit am 30.06.2016 ein Fachreferat zum Thema „Instagram im Einsatz für die Kirche“ halten. Ich nehme es vorweg. Selbst bin ich vor Jahren aus der Kirche ausgetreten. Nichts desto trotz …

The post Fachreferat: Instagram und die Kirche appeared first on Boris Baldinger.

]]>
Der Social Media Circle der katholischen Kirche des Kantons Zürich hat mich eingeladen etwas über Instagram zu erzählen. Diesem Wunsch bin ich gerne gefolgt und durfte somit am 30.06.2016 ein Fachreferat zum Thema „Instagram im Einsatz für die Kirche“ halten.

Ich nehme es vorweg. Selbst bin ich vor Jahren aus der Kirche ausgetreten. Nichts desto trotz hat mir die Recherche für dieses Fachreferat extrem viel Spass bereitet. Ich habe gelernt, dass die Kirche (egal welche) jeden Kanal nutzt um ihre Botschaften zu transportieren. Seien es Live-Streamings, eigene Apps, Snapchat, Online Kirchen, Instagram und andere Tools. Es wird viel ausprobiert und getestet.

Ich hatte keine Probleme genügend Beispiele für mein Fachreferat zu finden. Unter anderem hat der Papst selbst seinen Instagram Account erst am 19. März 2016 eröffnet.

Heute zählt er bereits mehr als 2.75 Millionen Follower. Für mich ist dies der schnellst wachsende Instagram Account den ich kenne. Da können selbst Lisa and Lena einpacken.

Ein weiteres kirchennahes Projekt, welches ich bereits seit einiger Zeit immer wieder sehe, heisst „Love your neighbour„. Ein Modelabel, gestartet von David Togni, welches einen Teil seines Gewinnes an die Bedürftigen abgibt. Ein Projekt mit viel Potenzial. Natürlich sind sie mit dem Username loveyourneighbour auf Instagram unterwegs.

Aktive Gruppe

Das schöne an diesem Fachreferat war, dass die Teilnehmer alle sehr interessiert und aktiv dabei waren. Wir hatten tolle Diskussionen und das Feedback war sehr positiv.

Fachreferat buchen

Sie möchten mich für ein Fachreferat zu den Themen Fotografie, Social Media, Instagram buchen? Zögern Sie nicht und nehmen Sie mit mir Kontakt auf.

Jetzt unverbindlich anfragen

Slides des Fachreferat

The post Fachreferat: Instagram und die Kirche appeared first on Boris Baldinger.

]]>
https://www.boris-baldinger.com/2016/07/07/fachreferat-instagram/feed 0