Impressions from the Annual Meeting 2019 of the World Economic Forum in Davos, January 25, 2019. Copyright by World Economic Forum / Boris Baldinger

Highlights vom World Economic Forum 2019

Fotografieren zwischen Luxus-Limousinen und Schnee. Da fotografieren, wo die Sonne immer scheint und die Meinungsführer und Weltveränderer sich treffen. Fotografieren am Annual Meeting des World Economic Forum in Davos. In diesem Beitrag zeige ich meine persönlichen Highlights von 2019.

Der Weg zum World Economic Forum

Die Sonne scheint und der Schnee im Graubünden glänzt unter dem hell scheinenden Licht . Der feuerrote Zug der Rhäthischen Bahn schlängelt sich durch die in weiss gekleideten Tannen. Mein Blick wandert über diese malerische Winterlandschaft während meine Gedanken sich schon um die ersten Events drehen. Bereits zum dritten Mal führt mich mein Weg an diesem Sonntag, Ende Januar, nach Davos zum World Economic Forum Annual Meeting. Es ist die neunundvierzigste Ausgabe dieses Events. Als einer der 13 offiziellen engagierten Fotografen des World Economic Forum ist es meine Aufgabe dabei zu unterstützen, jede Veranstaltung im Programmheft fotografisch zu dokumentieren. Bis zu vierzehn Einsätze können es pro Tag sein.

Wir, also das Schweizer Team, beziehen die uns zugeteilten Wohnungen und treffen uns beim Registrationszelt. Noch ist nicht viel los. Die Registrierung geht fix und wir sind bereit für eine intensive Woche die ganz unter dem Stern des Teamworks steht. Die ersten Bilder im scheidenden Licht entstehen.

Impressions from the Annual Meeting 2019 of the World Economic Forum in Davos, January 20, 2019.
Copyright by World Economic Forum / Boris Baldinger
Impressions from the Annual Meeting 2019 of the World Economic Forum in Davos, January 20, 2019.
Copyright by World Economic Forum / Boris Baldinger
Impressions from the Annual Meeting 2019 of the World Economic Forum in Davos, January 20, 2019.
Copyright by World Economic Forum / Boris Baldinger

Die Ruhe vor dem Sturm

Es ist Montag. Anspannung – Gering. Zeit sich einzurichten. Das heisst, die Metadaten werden vorbereitet und die jedem einzelnen zugeteilten Events vom Abend sowie dem Dienstag werden aufgearbeitet. Es ist auch die Zeit, in der man sich mit der Lokalität vertraut macht. Dieses Jahr ist das Büro der Fotografen näher am Geschehen. Die Wege sind dadurch einiges kürzer. Das hilft ungemein, um keinen der geplanten Events zu verpassen. Am Montag besteht ebenso die Möglichkeit diverse Impressionen zu sammeln.

Dienstag

Anspannung – Gering. Jetzt geht es richtig los. Die meisten Teilnehmer des World Economic Forum betreten zum ersten mal die „heiligen Hallen“. Der Lärmpegel steigt deutlich. Viele Fernseh- und Reporter-Teams führen die ersten Interviews. Jede offizielle Session muss von einem der offiziellen Fotografen abgedeckt werden. Das Ziel – Alle Personen die im Programmheft sind mindestens einmal portraitieren. Im besten Fall noch ein oder zwei Stimmungsbilder dazu. Das bedeutet, dass wir ab und zu nahe dran sind. Sehr nahe! Danach heisst es, Bilder selektieren, bearbeiten, die richtigen Metadaten setzen und hochladen. Das World Economic Forum hat offiziell begonnen.

Während dem vorgezogenen Mittagessen begegnet mir, an der Migros Kasse,  Jair Bolsonaro – Der Präsident von Brasilien. Ja. Genau. An der Migros Kasse in Davos. In der rechten Hand ein Espresso und in der linken ein Apfelstrudel. Und meine Kamera noch am Platz. Nach einem kurzen Sprint gelingt mir dann doch noch ein Schnappschuss. Nein, kein Meisterwerk. Aber ein Zeitdokument.

JairBolsonaro, President of Brazil, Office of the President, Brazil grabing Lunch the Annual Meeting 2019 of the World Economic Forum in Davos, January 22, 2019.
Copyright by World Economic Forum / Boris Baldinger

A day in the life of a refugee

Über den Mittag darf ich an einer sogenannten „Experience“ teilnehmen. Diese heisst – „A day in the life of a refugee„. Ohne genau zu wissen, was mich erwartet melde ich mich im Hilton Garden Inn (in der Tiefgarage) an. Bevor es losgeht, bekomme ich eine schusssichere!! Weste mit der Aufschrift „PRESS“. Mir wird mulmig.

Dave, ein Fotograf der zu dieser Experience dazu gehört spricht mich an und macht mir wieder Mut. Er würde mir die richtigen Spots zum Stehen und Fotografieren zeigen. Mir ist immer noch mulmig. Dann geht es los. Die Teilnehmer, allesamt Gäste des World Economic Forum, nehmen die Rolle von Flüchtlingen ein, die auf der Suche nach einem oder mehreren Familienmitgliedern sind. Was folgt kann man nicht mit Worten beschreiben.

Simulation oder Realität?

Granaten, Rauch, Schüsse und angstvolle Schreie der Teilnehmer! Mein Körper zuckt zusammen. Auf das war ich nicht vorbereitet. Nun verstehe ich das Wort „Experience“. Es ist eine 75 Minuten andauernde Simulation, welche hunderttausende von Menschen tagtäglich erleben. Und zwar 24h pro Tag. Tränen laufen über meine Wangen. Sprachlosigkeit macht sich breit.

Mein Job geht jedoch weiter und der Rest des Tages ist nicht mehr so intensiv. Abends habe ich das Glück der Session „Our Planet“ zugeteilt zu sein. Es reden Klimabotschafter wie Al Gore, David Attenborough und Jacinda Ardern. Und im Publikum sitzt niemand anderes als Prinz William.

Mittwoch

Anspannung – Mittel – Nach einer sehr kurzen Nacht beginnt für mich ein weiterer Tag am World Economic Forum in Davos. Die Stimmung ist dieses Jahr äusserst entspannt, fast schon familiär. An was das genau liegt, kann ich nicht genau sagen (aber denken). Mit einem Grinsen auf den Backen hangle ich mich von Event zu Event. Schiesse immer wieder ein paar Impressionen. Der Tag verläuft ruhig. Meine Einsätze befinden sich immer in den gleichen 2 Räumlichkeiten. So selektiere und bearbeite ich direkt vor Ort und gehe gar nicht erst zurück ins Büro der Official Photographers.

Am Nachmittag gibt es noch eine Pressekonferenz mit Christine Lagarde, der Direktorin des Internationalen Währungsfonds.

Olajumoke Adekeye, Founder, The Young Business Agency, Nigeria, Christine Lagarde, Managing Director, International Monetary Fund (IMF), Washington DC, Guy Ryder, Director-General, International Labour Organization (ILO), Geneva and Saadia Zahidi, Managing Director, Head of the Centre for the New Economy and Society, World Economic Forum speaking during the Session „Finding Future Jobs“ at the Annual Meeting 2019 of the World Economic Forum in Davos, January 23, 2019. Media Village, Issue Briefing Room
Copyright by World Economic Forum / Boris Baldinger
Christine Lagarde, Managing Director, International Monetary Fund (IMF), Washington DC speaking during the Session „Finding Future Jobs“ at the Annual Meeting 2019 of the World Economic Forum in Davos, January 23, 2019. Media Village, Issue Briefing Room
Copyright by World Economic Forum / Boris Baldinger

Donnerstag

Anspannung – Gering – Auch wenn ich einen langen Tag vor mir habe, bin ich äusserst entspannt. Los geht es mit einem privaten Event um 07:30 Uhr. Private Events werden zwar fotografisch abgedeckt, aber nicht öffentlich gezeigt. Diese Bilder sind für den internen Gebrauch des World Economic Forum. Das Thema – Künstliche Intelligenz. Spannend. Und so bleibt er auch, mein Tag. Spannend.

Impressions & Participants during the Session „Scaling Up Solutions for Supply Chain Traceability“ at the Annual Meeting 2019 of the World Economic Forum in Davos, January 24, 2019. Congress Centre, xChange
Copyright by World Economic Forum / Boris Baldinger
Carlos Brito, Chief Executive Officer, Anheuser-Busch InBev, USA, Bernard Charlès, Vice-Chairman and Chief Executive Officer, Dassault Systèmes, France, Abha Joshi-Ghani, Senior Adviser, Infrastructure, Public-Private Partnerships and Guarantees, World Bank, Washington DC, Nadhmi Al Nasr, NEOM, Saudi Arabia, Christian Ulbrich, Global Chief Executive Officer; President, JLL, Jeff Merritt, Head of IoT, Robotics & Smart Cities, World Economic Forum, Carlo Ratti, Director, SENSEable City Laboratory, MIT – Department of Urban Studies and Planning, USA; Cultural Leader speaking during the Session „Learning from Connected Cities“ at the Annual Meeting 2019 of the World Economic Forum in Davos, January 24, 2019. Congress Centre, xChange
Copyright by World Economic Forum / Boris Baldinger

Ich lerne etwas über Connected Cities, künstliche Intelligenz, selbstfahrende Autos und deren Zukunft, das Internet der Dinge sowie die Nachvollziehbarkeit der Herkunft von Produkten aus aller Welt.  Zwischen den Sessions trifft man immer wieder auf bekannte Persönlichkeiten. Unter anderem schüttelte ich die Hand von Alain Berset.

Alain Berset, Federal Councillor of Home Affairs, Federal Department of Home Affairs of Switzerland at the Annual Meeting 2019 of the World Economic Forum in Davos, January 24, 2019.
Copyright by World Economic Forum / Boris Baldinger

Abends darf ich eine Dinner Session mit Jane Goodall sowie Skye Meaker dokumentieren. Diese Session wurde auch vom National Geographic unterstützt. Das Ziel des Abends – Den Abenteurer in dir wecken. Zwischen den Gängen wurden an den Tischen Geschichten erzählt, von den grössten Abenteuern im Leben der Teilnehmer. Es wurde viel gelacht und geschwärmt.

Freitag

Anspannung – nicht existent – Am letzten Tag des World Economic Forum ist meist nicht mehr so viel los. Mein Tag startet mit Achtsamkeit. Ich darf die Session „Morning Meditation“ Fotografieren. Gut habe ich die Nikon Z6 dabei. Diese hat unter anderem einen elektronischen Verschluss und ich kann lautlos Bilder schiessen. Um die Teilnehmer nich zu lange zu stören, schleiche ich bereits nach ein paar Minuten aus dem Raum um die Bilder zu bearbeiten.

Tsoknyi Rinpoche, Founder, Pundarika Foundation, USA during the Session „Morning Meditation“ at the Annual Meeting 2019 of the World Economic Forum in Davos, January 25, 2019. Congress Centre – Agora
Copyright by World Economic Forum / Boris Baldinger

Nachdem ich in der nächsten Session einiges über die Gen-Sequenzierung gelernt habe, bleibt Zeit um die letzten Impressionen zu sammeln.

Bevor wir dann das Annual Meeting 2019 des World Economic Forum abschliessen bleiben nur zwei Dinge zu tun. Einerseits gilt es, das etwas chaotisch wirkende Photographers Office aufzuräumen. Anderseits fehlt noch das Gruppenfoto aller offiziellen Fotografen des World Economic Forum.

All Official Photographers at the Annual Meeting 2019 of the World Economic Forum in Davos, January 25, 2019.
Copyright by World Economic Forum / Boris Baldinger

One comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.